Mathematik

Wofür interessierst du dich?

Alle Ausbildungen des Bereichs Mathematik im Überblick:

  • BautechnischeR ZeichnerIn

    Wo?

    In Lehrbetrieben im Bundesland Salzburg, schau einfach hier oder hier nach.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Lehrzeit beträgt 3 Jahre.

    Voraussetzungen

    Um eine Lehre beginnen zu können, solltest du deine Pflichtschulzeit abgeschlossen haben.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Das Planen und Zeichnen von Bauvorhaben gehört als BautechnischeR ZeichnerIn zu deinem Alltag. Dabei entwirfst du z.B. Pläne für Häuser, Industriegebäude, Straßen oder Sporthallen. Direkt vor Ort misst du zudem noch das Gelände oder bestimmte Bauteile aus, um einen exakten Plan entwerfen zu können.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Zum Abschluss der Lehre musst du eine Lehrabschlussprüfung absolvieren.
    Als gelernteR BautechnischeR ZeichnerIn arbeitest du in der Planungsabteilung von Baubehörden, größeren Baufirmen und in der Bauindustrie.

    Links

    https://bic.at/berufsinformation.php?beruf=bautechnischer-zeichner–bautechnische-zeichnerin-lehrberuf&brfid=169

    https://www.berufslexikon.at/berufe/5-BautechnischeR-ZeichnerIn/

  • Ingenieurwissenschaften (Bachelor-Studium)

    Wo?

    Universität Salzburg, Fachbereich Chemie und Physik der Materialien. Ein Teil des Studiums wird an der Technischen Universität München absolviert.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Studiendauer beträgt 7 Semester.

    Voraussetzungen

    Matura oder Studienberechtigungsprüfung

    Womit beschäftigst du dich genau?

    In diesem Studium beschäftigst du dich mit allen MINT-Disziplinen: Physikalische Prinzipien und chemische, sowie materialwissenschaftliche Prozesse gehören ebenso dazu, wie moderne Analyse- und computerunterstützte Messmethoden. Du erfährst aber auch alles über unterschiedliche Herstellungs- und Verarbeitungsverfahren und lernst, Maschinen- und Konstruktionselemente zu bewerten. Produktentwicklung und Betriebswirtschaftslehre stehen auch im Studienplan. Die ersten vier Semester studierst du an der Universität Salzburg, dann zwei Semester an der Technischen Universität München. Danach kannst du entscheiden, an welcher der beiden Hochschulen du deine Bachelorarbeit schreiben möchtest. Weil zwei Universitäten gemeinsam das Studium anbieten, spricht man von einem „Joint Degree“. Zum Studium gehört auch ein Pflichtpraktikum in einem Unternehmen, in dem du dein erworbenes Wissen gleich praktisch anwenden kannst.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Das Studium wird mit dem akademischen Grad „Bachelor of Science (B. Sc.)“ abgeschlossen. Du kannst dein Studium entweder mit einem Master-Studium fortsetzen, oder im technisch-wissenschaftlichen Bereich tätig werden, z.B. im Bereich der Forschung, Entwicklung, Fertigung, Produktion, Wartung, Vertrieb und Qualitätsmanagement (z.B. in der Automobilindustrie und Zulieferindustrie, im Maschinenbau, in der Werkstoffindustrie usw.), dich mit dem Einsatz von neuen Materialien und Werkstoffen befassen (z.B. Medizintechnik, Diagnostik) oder im Bereich des öffentlichen Diensts z.B. bei TÜV oder Umweltbehörden arbeiten.

    Links

    https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=31951

  • KonstrukteurIn

    Wo?

    In Lehrbetrieben im Bundesland Salzburg, schau einfach hier nach.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Lehrzeit beträgt 4 Jahre.

    Voraussetzungen

    Um eine Lehre beginnen zu können, solltest du deine Pflichtschulzeit abgeschlossen haben.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Als KonstrukteurIn planst du meist am PC Zeichnungen für verschiedenste Bauteile. Welche das sind, ist abhängig vom gewählten Schwerpunkt dieser Lehre.
    Diese können sein: Elektroinstallationstechnik, Installations- und Gebäudetechnik, Maschinenbautechnik, Metallbautechnik, Stahlbautechnik oder Werkzeugbautechnik. Du fertigst außerdem passende Modelle zu deinen Zeichnungen und führst die nötigen Berechnungen durch.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Zum Abschluss der Lehre musst du eine Lehrabschlussprüfung absolvieren. Nach deiner Lehre kannst du in den verschiedensten Industriebetrieben arbeiten und hast zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

    Links

    https://bic.at/berufsinformation.php?beruf=konstrukteurin-lehrberuf&brfid=1736

    https://www.berufslexikon.at/berufe/251-KonstrukteurIn/

  • Mathematik (Bachelor-Studium)

    Wo?

    Universität Salzburg, Fachbereich Mathematik

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Studiendauer beträgt 6 Semester.

    Voraussetzungen

    Matura oder Studienberechtigungsprüfung

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Mathematik ist die Grundlage von vielen Vorgängen, die uns im Alltag begegnen. In diesem Studium erfährst du alles über die theoretischen Grundlagen solcher Anwendungen. Du lernst die relevanten mathematischen Verfahren und Methoden kennen und erfährst, wann und wie du sie richtig einsetzen kannst, aber auch, wie du mathematische Inhalte gut präsentieren und darstellen kannst. Du beschäftigst dich mit mathematischen Modellen und fachspezifischer Software. Abstrakt zu denken, konzentriert und systematisch zu arbeiten – das sind wesentliche Kompetenzen, die du in diesem Studium erwerben kannst.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Das Studium wird mit dem akademischen Grad „Bachelor of Science (B. Sc.)“ abgeschlossen. Du kannst das Studium mit einem weiterführenden Master-Studium fortsetzen. Deine Fähigkeiten zu Analyse, Modellierung und Lösung von Problemstellungen sind aber auch in Wirtschaft, Industrie, im öffentlichen Dienst oder in Lehre und Forschung gefragt – z.B. in Versicherungen und Banken, in Ingenieursbüros und Entwicklungsabteilungen, im Consulting und Controlling oder in der Software-Entwicklung.

    Links

    https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=203281&MP=74-44792

  • Mathematik (Master-Studium)

    Wo?

    Universität Salzburg, Fachbereich Mathematik

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Studiendauer beträgt 4 Semester.

    Voraussetzungen

    Dies ist ein Master-Studium. Um zugelassen zu werden, musst du ein Bachelor-Studium abgeschlossen haben, das sich mit einem verwandten Fachbereich beschäftigt.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Im Master-Studium vertiefst und erweiterst du deine Kenntnisse aus dem Bachelor-Studium. An der Universität Salzburg kannst du im Master-Studium Mathematik z.B. Schwerpunkte im Bereich Algebra und Zahlentheorie (z.B. Codierungstheorie oder Kryptographie), Analysis (z.B. Approximationstheorie und partielle Differentialgleichungen, die v.a. in Physik, Ingenieurwissenschaften und Finanzmathematik zur Anwendung kommen) oder Stochastik/Statistik setzen. Hier arbeitest du oft auch mit PartnerInnen aus anderen Fachrichtungen zusammen, die auf deine Fachkenntnisse in der Anwendung statistischer Analysemethoden zurückgreifen.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Das Studium wird mit dem akademischen Grad „Master of Science“ (MSc) abgeschlossen. Mit Mathematik eröffnen sich dir viele Karrieremöglichkeiten, z.B. in den Entwicklungsabteilungen größerer Unternehmen, in Forschungsabteilungen in der Industrie, in Ingenieurbüros, in Unternehmen in den Bereichen Biotechnologie, Pharmazie und Medizintechnik, Banken und Versicherungen, Consulting und Controlling oder in der Software-Entwicklung oder im EDV- und Statistikbereich.

    Links

    https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=203285&MP=74-44792

  • PhysiklaborantIn

    Wo?

    In Lehrbetrieben im Bundesland Salzburg, schau einfach hier nach.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Lehrzeit beträgt 3,5 Jahre.

    Voraussetzungen

    Um eine Lehre beginnen zu können, solltest du deine Pflichtschulzeit abgeschlossen haben.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Du bereitest alles, was man für Versuche und Experimente braucht, als PhysiklaborantIn vor und führst diese Versuche gemeinsam mit SpezialistInnen durch. Dabei untersuchst du z.B. Metalle auf ihre Eigenschaften oder wie sich bestimmte Stoffe bei Hitze oder Kälte verhalten. Du kümmerst dich um die Messgeräte, bedienst diese und entwickelst sie gegebenenfalls weiter. Die gewonnenen Ergebnisse trägst du in spezielle Computerprogramme ein und wertest sie aus.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Zum Abschluss der Lehre musst du eine Lehrabschlussprüfung absolvieren.
    Nach der Lehre kannst du in Forschungseinrichtungen von großen Unternehmen oder Universitäten arbeiten.
    Verschiedenste Kurse des bfi oder Wifi zur Weiterbildung nach der Lehre stehen für dich bereit.

    Links

    https://bic.at/berufsinformation.php?beruf=physiklaborantin-lehrberuf&brfid=320

    https://www.berufslexikon.at/berufe/159-PhysiklaborantIn/

  • TechnischeR ZeichnerIn

    Wo?

    In Lehrbetrieben im Bundesland Salzburg, schau einfach hier oder hier nach.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Lehrzeit beträgt 3,5 Jahre.

    Voraussetzungen

    Um eine Lehre beginnen zu können, solltest du deine Pflichtschulzeit abgeschlossen haben.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Als technischeR ZeichnerIn gestaltest du meist mit speziellen Computerprogrammen, aber auch mal mit Stift, Lineal und Papier, Zeichnungen von technischen Geräten, wie Motoren, elektronischen Plänen oder Maschinen. Du achtest dabei auf alle Details und arbeitest ganz exakt. Meistens bist du im Team tätig und nimmst die Rolle als Bindeglied zwischen KonstrukteurInnen und den WerkstattmitarbeiterInnen ein.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Zum Abschluss der Lehre musst du eine Lehrabschlussprüfung absolvieren.
    Nach der Lehre kannst du in Planungsbüros von großen Firmen arbeiten oder in Ingenieursbüros tätig sein.
    Zudem stehen dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen.

    Links

    https://bic.at/berufsinformation.php?beruf=technischer-zeichner–technische-zeichnerin-lehrberuf&brfid=361

    https://www.berufslexikon.at/berufe/200-TechnischeR-ZeichnerIn/

  • VermessungstechnikerIn

    Wo?

    In Lehrbetrieben im Bundesland Salzburg, schau einfach hier oder hier nach.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Lehrzeit beträgt 3,5 Jahre.

    Voraussetzungen

    Um eine Lehre beginnen zu können, solltest du deine Pflichtschulzeit abgeschlossen haben.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Als VermessungstechnikerIn vermisst du draußen in der Natur Geländeeigenschaften, Grundstücksgrenzen, Wälder oder Straßen. Anschließend verarbeitest du deine gewonnenen Daten am Computer mit diversen Spezialprogrammen und machst Skizzen und Pläne. Deine Arbeitsergebnisse werden für die Planung von Straßen, Bauvorhaben oder zum Erstellen von Landkarten gebraucht.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Zum Abschluss der Lehre musst du eine Lehrabschlussprüfung absolvieren.
    Nach deiner Lehrzeit kannst du in Vermessungsämtern oder -Büros arbeiten oder bei großen staatlichen Einrichtungen.
    Dir stehen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen, da sich im Vermessungsbereich ständig Neues entwickelt.

    Links

    https://bic.at/berufsinformation.php?beruf=vermessungstechnikerin-lehrberuf&brfid=375

    https://www.berufslexikon.at/berufe/214-VermessungstechnikerIn/

  • Werkstofftechnik

    Wo?

    In Lehrbetrieben im Bundesland Salzburg, schau einfach hier oder hier nach.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Lehrzeit beträgt 3 bis 3,5 Jahre.

    Voraussetzungen

    Um eine Lehre beginnen zu können, solltest du deine Pflichtschulzeit abgeschlossen haben.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Als WerkstofftechnikerIn prüfst du verschiedenste Stoffe (z.B. Metalle oder Kunststoffe) auf Herz und Nieren. Du schaust dabei unter anderem, wie viel Kraft es braucht, bis ein Metallseil reißt, oder wie lange es dauert, bis ein feuerfester Kunststoff brennt. Dabei wendest du verschiedenste Verfahren an. Außerdem kontrollierst du Metalle vor der Verarbeitung auf kleinste Fehler und Materialschwächen und dokumentierst alles genau. Als WerkstofftechnikerIn weißt du genau über physikalische Eigenschaften, mathematische Berechnungen und die technischen Geräte Bescheid.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Zum Abschluss der Lehre musst du eine Lehrabschlussprüfung absolvieren.
    Arbeiten kannst du mit dieser Lehre in der Metallindustrie oder in großen Firmen, die mit Materialien wie Kunststoff oder Metallen arbeiten.
    Nach der Lehre stehen dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen, z.B. im Bereich Elektronik.

    Links

    https://bic.at/berufsinformation.php?beruf=werkstofftechnik-lehrberuf&brfid=1981

    https://www.berufslexikon.at/berufe/2954-WerkstofftechnikerIn-mit-MODULEN/

  • Zimmereitechnik

    Wo?

    In Lehrbetrieben im Bundesland Salzburg, schau einfach hier oder hier nach.

    Wie lange dauert das normalerweise?

    Die vorgesehene Lehrzeit beträgt 4 Jahre.

    Voraussetzungen

    Um eine Lehre beginnen zu können, solltest du deine Pflichtschulzeit abgeschlossen haben.

    Womit beschäftigst du dich genau?

    Als ZimmereitechnikerIn betreust du den gesamten Ablauf eines Auftrages. Du führst KundInnengespräche, zeichnest und planst aufwendige Holzkonstruktionen für z.B. Häuser mit speziellen Computerprogrammen, kalkulierst den Materialbedarf sowie die Statik und fertigst auch das Bauteil selber an. Das Bedienen von elektrisch gesteuerten Maschinen gehört ebenso zu deinem vielfältigen Aufgabengebiet wie das Schreiben von Protokollen oder das Abwickeln der gesamten Bauprojektorganisation.

    Wie schließt du ab & was kannst du danach machen?

    Zum Abschluss der Lehre musst du eine Lehrabschlussprüfung absolvieren.
    Nach der Lehre kannst du sowohl auf der Baustelle selber, in Werkstätten oder Planungsbüros arbeiten und hast auch in Sachen Betriebsgröße vielfältige Möglichkeiten.
    Dir stehen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten nach deiner Lehre zur Verfügung.

    Links

    https://bic.at/berufsinformation.php?beruf=zimmereitechnik_lehrberuf-lehrberuf&brfid=2433

    https://www.berufslexikon.at/berufe/3381-ZimmereitechnikerIn/

Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter