Projekt des Monats im Mai: „Smarte Schule“ für Lehrer*innen bei der ditact

Einmal im Monat stellen wir euch ein MINT-Projekt aus Salzburg etwas genauer vor. Für Mai wurde das ditact-Modul „Smarte Schule“ ausgewählt.


01.05.2019


Die ditact IT Sommeruniversität wird bereits seit 2004 von der Universität Salzburg veranstaltet. Rund 200 Teilnehmerinnen kommen dabei jedes Jahr Ende August an den Unipark und die Fachhochschule und tauchen gemeinsam in die Welt der IT ein. Für einen guten Start in den Tag gibt es auch Yoga am Morgen und am Abend Stammtische, wo man sich näher kennen lernen kann. Die Leidenschaft für die IT entfachen und Berührungsängste und Barrieren abbauen – das ist das erklärte Ziel der ditact IT Sommeruniversität.

Dabei gibt es mit dem Modul „Smarte Schule“ seit einiger Zeit auch ein eigenes Angebot für Lehrer*innen – dieses ist unser „Projekt des Monats“ im Mai. Wir freuen uns, dass die Organisator*innen es im Interview näher vorstellen:

1. Seit wann gibt es das Modul „Smarte Schule“ im Rahmen der ditact?

Das Modul „Smarte Schule“ gibt es seit vier Jahren in enger Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Salzburg. Die ditact findet eine Woche vor Schulbeginn am Unipark Salzburg statt. Das Modul bietet für Lehrerinnen und Lehrer sowie Lehramtsstudierende eine kreative Auswahl an Kursen mit modernen Technologien und kreativen Unterrichtsmethoden um einen Schatz an neuen Unterrichtsmaterialien mit in das neue Unterrichtsjahr zu nehmen und an die SchülerInnen weiterzugeben. Die Kurse des Moduls „Smarte Schule“ sind kostenfrei und werden im Rahmen der LehrerInnenfortbildung angerechnet.

2. Wer steht hinter dem Projekt?

Verankert ist die ditact am gendup_Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung der Universität Salzburg. Projektleiterin ist Alexandra Kreuzeder (links im Bild). Projektverantwortliche ist Ursula Maier-Rabler (rechts im Bild.) Immer wieder Neues anzubieten und dabei die Trends der IT zu berücksichtigen und einzubringen ist uns dabei ein großes Anliegen. Tatkräftig unterstützt werden wir von einem Beirat aus ganz Österreich und jedes Jahr von Mai bis September auch von vier Praktikantinnen.

(Links: Alexandra Kreuzeder, in der Mitte: Juliane Siegeris, HTW Berlin und Keynotespeakerin bei der ditact Eröffnung 2018, rechts: Ursula Maier-Rabler)

Sehr viel Unterstützung bekommen wir auch vom Land Salzburg. Seit diesem Jahr konnten wir auch das Mozarteum und die Paracelsus Medizinische Privatuniversität als Kooperationspartner gewinnen, was uns sehr freut!

3. Unser Motto ist ja „Mach die Welt besser mit MINT“ (im Sinne von: Gestalte mit.). Wie macht das Modul „Smarte Schule“ die Welt besser bzw. wie hilft das Angebot dabei, mitzugestalten?

Das Modul „Smarte Schule“ bietet Lehrerinnen und Lehrern eine kreative Auswahl an modernen Technologien. „Makey“, „Calliope mini“ und „Coding“ stehen dabei genauso auf dem Programm wie die Auseinandersetzung mit „Fake News“ und „Cybermobbing“.  Ziel ist es, einen neuen Schatz an Unterrichtsmethoden mit an die Schule nehmen.

Spielerisch Lust auf die Technik machen, die unser Leben so maßgeblich mit beeinflusst – dadurch hast auch du die Möglichkeit, die Welt mitzugestalten!

Und „Fake News“ bewusst zu machen und „(Cyber)Mobbing“ im Idealfall zu verhindern macht die Welt für betroffene Menschen ein großes Stück besser!

 

4. Wer sollte unbedingt daran teilnehmen/einmal bei diesem Angebot vorbeischauen?
Alle Lehrer, Lehrerinnen und Lehramtsstudierende, die neugierig auf neue und kreative Unterrichtsmöglichkeiten in der IT sind und motiviert ins neue Schuljahr starten möchten. Für alle anderen Kurse der ditact gilt: girls only – weil es auch mal Spaß macht und inspiriert unter sich zu sein ;-).

5. Wie nimmt man Kontakt auf, wenn man sich für das Angebot interessiert?

Hier findet ihr alle Kurse des Moduls bei der ditact 2019 im Überblick: https://ditact.ac.at/modul/81-modul-smarte-schule-f-r-lehrerinnen-und-lehrer. Bei Fragen steht Alexandra unter office@ditact.ac.at gerne zur Verfügung. Auch unter Facebook halten wir Sie/dich unter https://www.facebook.com/ditact/ auf dem Laufenden.
Kursanmeldung unter ditact.ac.at. Anmeldungen sind bereits möglich!


Vielen herzlichen Dank an Alexandra Kreuzeder für die Beantwortung der Fragen!

Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter