Projekt des Monats im Jänner: Math2School

Einmal im Monat stellen wir euch ein MINT-Projekt aus Salzburg etwas genauer vor. Für Jänner wurde das Projekt „Math2School“ der Universität Salzburg ausgewählt.


08.01.2019


Ist in der Mathematik schon alles bekannt? Wo arbeiten Mathematikerinnen und Mathematiker eigentlich? Und was erwartet mich im Mathematikstudium?
Antworten auf diese Fragen bekommt ihr bei einem Workshop des Projekts „Math2School“ – unser erstes MINT-Projekt des Monats im Jahr 2019.

Für einen Workshop kommen Mitarbeiter des Fachbereichs Mathematik der Universität Salzburg zu euch in den Unterricht. Gemeinsam mit einer Studentin oder einem Studenten stellen sie das Studium der Mathematik und die Berufsaussichten als Mathematikerin/Mathematiker vor.

Ihr seid neugierig? Dann verraten euch die Organisator*innen hier noch ein wenig mehr über das Projekt:

 

 

Seit wann gibt es das Projekt „Math2School“ in Salzburg?

Das Projekt Math2School haben wir vor zwei Jahren am Fachbereich Mathematik der Universität Salzburg aus der Taufe gehoben.

 

Wer steht hinter dem Projekt?

Math2School ist eine Initiative des Fachbereichs Mathematik der Universität Salzburg. Der Kern des Teams sind die drei Assistenzprofessoren des Fachbereichs, Lothar Banz, Simon Blatt und Volker Ziegler, sowie der Assoziierte Professor Wolfgang Trutschnig. Koordiniert wird dieses Programm von Simon Blatt.

 

Das „Math2School“-Team. Von links: Volker Ziegler, Lothar Banz, Wolfgang Trutschnig und Simon Blatt. Foto: Georg Zimmermann

 

Unser Motto ist ja „Mach die Welt besser mit MINT“. Wie macht „Math2School“ die Welt besser bzw. wie hilft das Angebot dabei, mitzugestalten?

Kaum einer hat eine Vorstellung davon, was in der Mathematik erforscht wird und wie sehr dieses Fach unser tägliches Leben beeinflusst. Das wollen wir ändern, indem wir ganz bewusst unseren Elfenbeinturm verlassen, auf euch Schüler und Schülerinnen zukommen und mit euch spannende und faszinierende Mathematik machen.

Ganz egal ob der Fahrplan der ÖBB, die Wettervorhersage für morgen, Musik und Filme streamen – nichts würde ohne tiefe Mathematik funktionieren!

Wir wollen euch zeigen, dass unsere Welt ohne modernste Mathematik eine ganz andere wäre, dass Mathematik mehr als nur abstrakte Formeln ist und euch Wege aufzeigen, wie auch ihr zu Mathemachern werdet. Nicht zuletzt hoffen wir, dass ihr euch schlicht von unserer Begeisterung für dieses faszinierende Fach anstecken lasst.

Hier werden gerade Knoten eingefärbt – mit drei Farben und ein paar einfachen Regeln: Man muss alle drei Farben verwenden und bei jeder Überschneidung muss man entweder eine oder alle Farben verwenden. Foto: Elisabeth Fuchs/PH Salzburg

 

So einfach kann man die Existenz von Knoten zeigen: Das ist Mathematik mit Hilfe von Buntstiften und ein paar Zeichnungen und ganz ohne Formeln.
Foto: Elisabeth Fuchs/PH Salzburg

 

Wer sollte unbedingt bei euch teilnehmen/einmal bei euch vorbeischauen?

Eigentlich würden WIR gerne bei EURER Schule vorbeischauen – und einladen sollte uns jede Schule im Land Salzburg. Unser Programm richtet sich vor allem an 7. und 8. Klassen.

 

Wie nimmt man am besten mit euch Kontakt auf?

Schreibt uns einfach eine E-Mail (m2s@sbg.ac.at) oder werft einen Blick auf unsere Homepage (http://m2s.sbg.ac.at)

Vielen Dank an Simon Blatt & das Math2School-Team für die Beantwortung der Fragen!

 

Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter