MINT-Projekt des Monats im Oktober: Maker Day Saalfelden

Es geht wieder los! Einmal im Monat stellen wir euch ein MINT-Projekt aus Salzburg etwas genauer vor. Für Oktober wurde der „Maker Day Saalfelden“ ausgewählt.


03.10.2019


Als erstes „MINT-Projekt des Monats“ in diesem Schuljahr dürfen wir euch den „Maker Day Saalfelden“ genauer vorstellen – ein spannendes Angebot (nicht nur) für Pinzgauer*innen!

Bestimmt habt ihr den Begriff „Making“ in den letzten Jahren schon einmal irgendwo gelesen oder wart sogar bei einem „Maker Day“ mit dabei. Vielleicht habt ihr euch die Frage gestellt, was das eigentlich heißen soll. Der Ausdruck kommt von „make“ = engl. „machen, tun“. Mit „Making“ ist digitales Werken und offenes, kreatives Arbeiten gemeint – also nicht nur mit Plan und Vorlage, sondern frei und nach euren eigenen Ideen zu gestalten. Bei allen Making-Aktivitäten stehen „Anfassen und Ausprobieren“  im Mittelpunkt.

Und was hat das eigentlich mit „MINT“ zu tun?

Naja, je nachdem, welche Ideen du gerne umsetzen möchtest, brauchst du Werkzeuge, vielleicht nutzt du auch digitale Tools. Vielleicht zerlegst du technische Geräte, baust diese um und ganz anders wieder auf. Wenn du an deinen eigenen Erfindungen tüftelst, erlebst du physikalische, chemische oder mathematische Gesetze ganz praktisch. Du erschaffst Neues und findest Lösungen, die dir und anderen den Alltag erleichtern (oder die einfach Spaß machen, das ist natürlich auch ok). Das ist ohne Kreativität nicht möglich – und die gehört zu MINT dazu.

Bei manchen unserer Veranstaltungsankündigungen siehst du diese kleine Leuchtdiode – dieses Zeichen verrät dir, dass du hier besonders viel Raum zum eigenständigen Tüfteln haben wirst. Bei den Making-Aktivitäten ist das Symbol immer mit dabei – natürlich auch beim Maker Day Saalfelden.

Was ihr dort sonst noch erleben könnt und wer das Projekt möglich macht, erfahrt ihr in unserem Interview mit Julia Eder von Salzburg Research, die den Tag koordiniert.

Foto: Salzburg Research

 

1. Seit wann gibt es den „Maker Day in Saalfelden“?

Der MakerDay Saalfelden fand erstmalig im Herbst 2018 statt. Nach der sehr erfolgreichen Premiere gibt es heuer am 17. Oktober 2019 eine Fortsetzung.
Nach den positiven Erfahrungen verschiedener Making-Aktivitäten in der Stadt ist im Gespräch mit dem Land Salzburg (Abt. 1) die Idee entstanden, entsprechende Angebote auch für die Bezirke zu schaffen.

Saalfelden wurde deshalb zur Pilotregion, weil es durch die Zusammenarbeit mit der HTL Saalfelden im Rahmen der Langen Nacht der Forschung (gleich vormerken: 8. Mai 2020) bereits einen Kontakt bzw. motivierten Partner vor Ort gab. Vielleicht gibt es bald aber auch Making Veranstaltungen in anderen Bezirken!

Foto: Salzburg Research

2. Wer steht hinter dem Projekt?

Der MakerDay Saalfelden wird von der Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH koordiniert und mit vielen Partnern (u.a. HTL Saalfelden, DO!lab, Buchbinderei Fuchs, Bildungszentrum Saalfelden, Stadtgemeinde Saalfelden, Kompass Mädchenberatung, Verein Spektrum, Coding Club) umgesetzt. Finanzielle Unterstützung kommt vom Land Salzburg.

 

 

3. Unser Motto ist „Mach die Welt besser mit MINT“. Wie hilft der „Maker Day Saalfelden“ mitzugestalten?

Die Aktivitäten beim MakerDay Saalfelden möchten zum offenen, selbstorganisierten Lernen anleiten, zum gemeinsamen Arbeiten und zum Austausch von Ideen und Erfahrungen ermuntern, Bildungswege und Berufsbilder aufzeigen und auf spielerische Weise für Forschung und MINT-Themen begeistern.
Alle Teilnehmenden werden ermutigt, verschiedene Maker-Tools auszuprobieren, eigene Ideen umzusetzen … und mit den erworbenen Schlüsselkompetenzen für die digitale Zukunft die Welt mit MINT und Kreativität mitzugestalten bzw. besser zu machen.

Foto: Salzburg Research

4. Wer sollte unbedingt daran teilnehmen?

Vormittags sind Schulklassen (3./4. Klasse VS, NMS, PLS und AHS Unterstufe) zur Teilnahme eingeladen. Nachmittags bieten wir ein buntes generationsübergreifendes Programm für alle neugierigen Selbermacher*innen.
Ganz egal, wie alt oder jung, mit oder ohne Vorkenntnisse – jede und jeder ist willkommen!

Foto: Stadtgemeinde Saalfelden

5. Wie nimmt man am besten mit Euch Kontakt auf, wenn man sich für den Maker Day Saalfelden interessiert?

Am besten hinkommen, mitmachen und vor Ort mit uns in Kontakt treten!

Für Fragen und Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung: https://www.makerdays.at/kontakt
Auf dem Laufenden halten wir euch unter https://www.makerdays.at/mdsaalfelden und auf Facebook: https://www.facebook.com/makinginsalzburg

Für alle, die nach dem MakerDay Saalfelden noch mehr Ausprobieren und Experimentieren wollen oder für die, die den Termin im Pinzgau verpassen, hier noch zwei weitere Making-Angebote:
School MakerDays: 7. und 8. November 2019, 09:00-12:15 Uhr, TriBühne Lehen
3. Mini Maker Faire Salzburg: 9. November 2019, 10:00-18:00 Uhr, TriBühne Lehen

 

Vielen Dank an Julia Eder für die Beantwortung unserer Fragen!

Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter