MINT-Projekt des Monats im November: Salzburg begreifen

Einmal im Monat stellen wir euch ein MINT-Projekt aus Salzburg etwas genauer vor. Für November 2019 wurde das Projekt „Salzburg begreifen“ ausgewählt.


01.11.2019


Wie gut wisst ihr über das Bundesland Salzburg Bescheid? Kennt ihr die wichtigsten Bergzüge, Flüsse und Hauptverkehrsverbindungen? Könnt ihr euch vor eurem inneren Auge vorstellen, wo sich die Bezirkshauptstädte befinden?

Wo befinden sich eigentlich Salzburgs Thermen und wo gibt es überall Seilbahnen?

 

Im Sachunterricht in der Volksschule habt ihr das bestimmt alles einmal gehört – aber das ist vielleicht schon länger her. Im November stellen wir euch als MINT-Projekt des Monats „Salzburg begreifen“ vor: Eine Initiative, die darauf setzt, die wichtigsten Informationen über unser Bundesland auf eindrückliche Art und Weise zu vermitteln:

„Salzburg begreifen“ verwandelt ein riesiges Satellitenbild (16 qm) in eine lebendige dreidimensionale Landschaft. 42 Themenboxen mit „begreifbaren“ Inhalten ermöglichen es den Schüler*innen, das Land Salzburg mit all seinen Facetten kennenzulernen.
Dabei entsteht wie von selbst topographisches Wissen. Zusammenhänge werden greifbar. Einsichten springen ins Auge, die bisher verborgen waren.
Kindgemäße Zugänge, interessante Kombinationen und mannigfache Handlungsmöglichkeiten machen die Vielfalt des Bundeslandes erlebbar und schaffen eine auf Wissen begründete Verbundenheit zur Heimat. Wertschätzung entsteht.

 

1. Seit wann gibt es das Projekt „Salzburg begreifen“? Wie ist die Idee dazu entstanden?

Wir legen einfach eine Wandkarte auf den Boden und stellen ein paar Dinge darauf!

– Die Idee zu „Salzburg begreifen“ wurde sozusagen mit diesem Gedanken geboren. Vor ungefähr 5 Jahren wollten wir zunächst für uns selbst den Heimatkundeunterricht einmal „anders angehen“, ihn verändern, nachhaltig und attraktiv für die Hände der Kinder gestalten. So begann für uns eine äußerst spannende Reise, auf der wir selbst immer wieder auf Neues und Überraschendes gestoßen sind. Bald war für uns klar, dass alle Kinder Salzburgs ebenso die Möglichkeit haben sollten, diese Abenteuerreise zu erleben – nämlich, die eigene Heimat forschend und spielend kennenzulernen.

2. Wer steht hinter dem Projekt?

Gabi Wagner, Susanne Fink und Elisabeth Grutschnigg haben „Salzburg begreifen“ ins Leben gerufen.

Wir sind seit vielen Jahren Lehrerinnen an der VS Bad Gastein. Mit unseren Familien, zu denen insgesamt sechs Kinder im Alter von vier bis siebzehn Jahren gehören, leben wir im Gasteinertal. Unser Team ist vielfältig. Bereiche wie Montessori, Experimentelles Arbeiten, Musik, Natur, Gemeinschaft, Sport, Religion und Brauchtum üben eine besondere Faszination auf uns aus. Verschiedene Methoden und Unterrichtsstile, unterschiedliche Interessen und Schwerpunkte machten es möglich, das Material „Salzburg begreifen“ so umfangreich zu gestalten.

3. Unser Motto ist „Mach die Welt besser mit MINT“. Wie hilft der „Salzburg begreifen“ mitzugestalten?

Salzburg begreifen „macht deine Welt besser“, weil du mit Spannung und Spaß deine Umgebung, dein Bundesland Salzburg kennenlernst! Du wirst mit deinen Erfahrungen mit „Salzburg begreifen“ eine Expertin oder ein Experte in der Zukunft sein und so dein Land mitgestalten können!
„Salzburg begreifen“ bietet eine „Plattform“ für MINT-gerechten Unterricht.
Alle 4 MINT-Schwerpunkte sind in bunter Vielfalt präsent.

Mathematik:
Hast du gewusst, dass Maßstab-Rechnen einfach und spannend ist?
Warum ist es so wichtig, runden zu können?

Informatik:
3 Vorwärts, drehen, Ziel erreicht! Sammle deine ersten Programmiererfahrungen!
Produziere eigene digitale Inhalte für andere SchülerInnen.

Hier ist ein selbst programmierbarer „BeeBot“ auf den Straßen von Salzburg unterwegs.

Naturwissenschaften:
Hast du schon einmal darüber nachgedacht, warum die Salzach vom Ursprung bis zur Stadt Salzburg immer breiter wird?
Warum gibt es auf dem Sonnblick eine Wetterwarte?
Weißt du, wieviel Prozent unseren Bundeslandes bewaldet sind.
Was denkst du? Ist ein Pass ein Reisedokument, eine Brauchtumsgruppe oder doch ein Übergang über einen Berg?

Technik:
Weißt du woher der Strom kommt, mit dem du dein Handy lädst?
Wo wird er produziert und wie?
Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, wie weit dein Abwasser zur nächsten Kläranlage rinnt und was dort passiert?

4. Wer sollte unbedingt daran teilnehmen?

Alle, die Salzburg kennenlernen wollen und auch alle, die denken, Salzburg zu kennen, sind hier genau richtig! Bist du groß oder klein, etwas älter oder jung, Anfänger*in oder Expert*in – für DICH gibt es Neues und Spannendes zu erleben!

 

5. Wie nimmt man am besten mit Euch Kontakt auf?

Die nächsten Präsentationstermine sind:

21. November 17:00 Uhr VS Bad Gastein
28. November 14:30 Uhr Stadtbibliothek Salzburg

Besuche uns auf der Homepage www.salzburg-begreifen.at,
schreib uns eine email an office@salzburg-begreifen.at, oder
ruf uns an: 0676 – 9296605!

Ein Besuch bei uns an der VS Bad Gastein ist nach Vereinbarung immer möglich!
Andere Vereinbarungen lassen sich finden.

„Salzburg begreifen“ in der Stadtbibliothek Salzburg.

Vielen Dank an das „Salzburg begreifen“-Team für die Beantwortung unserer Fragen!

Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter
Roboter